Was Sie mitbringen sollten

 

Persönliche Dinge

Bitte vergessen Sie nicht auf Ihre persönlichen Toilettartikel, Handtücher, Hausschuhe, Morgenmantel, Trainingsanzug oder Schlafanzug. Sollten Sie Hilfsmittel (z. B. Gehhilfe, Prothesen, Brillen, Zahnersatz) benützen, bringen Sie diese bitte mit.

Ein schöner Blumenstrauß schafft eine freundliche Atmosphäre im Krankenzimmer. Denken Sie aber bitte daran: Nicht jeder verträgt intensiven Blumenduft! Wichtig: Topfblumen gehören aus hygienischen Gründen nicht ins Krankenzimmer, da Blumentopferde eine Infektionsquelle ist, vor allem bei Patienten mit besonderer Abwehrschwäche. Aus hygienischen Gründen ist es auch nicht erlaubt, Tiere mit in das Klinikum zu nehmen.

Intensivstation (IMCU u. CARE): Hier dürfen Besucher keine Blumen mitbringen!
 

Geld und Wertsachen

Jede(r) Patient(in) hat die Möglichkeit, persönliche Wertgegenstände im Kasten (versperrbarer Safe) zu versperren.

Behalten Sie bitte nur soviel Geld, dass Sie damit Ihre persönlichen Bedürfnisse wie z. B. den Kauf von Zeitschriften abdecken können. Wertsachen sollten Sie auf jeden Fall zu Hause lassen.

An persönlichen Dingen nehmen Sie bitte nur das Notwendigste mit. Für Zahnprothesen oder Hörgeräte erhalten Sie auf Anfrage ein eigenes Behältnis. Wickeln Sie bitte Ihre Brille auf keinen Fall in Papier, Zellstoff oder Taschentücher, damit diese nicht versehentlich weggeworfen werden.
 

Medikamente

Bitte bringen Sie Ihre Medikamente, die Sie auch zu Hause täglich einnehmen mit und klären Sie die weitere Einnahme mit Ihrem behandelnden Arzt ab.
 

Checkliste - Was brauchen Sie?

• Handtücher, Waschlappen, Seife, Zahnpasta, evtl. Behältnis für Zahnprothese
• Haarbürste, Kamm, Haarband für PatientInnen mit langen Haaren
• Rasierapparat, Wäsche, Schlafanzüge bzw. Nachthemden zum Wechseln
• Bade- oder Morgenmantel, Jogginganzug, Hausschuhe
• Schreibzeug, evtl. auch Spiele
• An persönlichen Dingen nur das Notwendigste
 

Was Sie bitte nicht mitbringen sollten

• größere Geldbeträge
• Wertgegenstände oder Schmuck

Für Wertgegenstände und Geldbeträge, die verloren gehen, kann das Klinikum keine Haftung übernehmen. Sollten Sie die Wertgegenstände Angehörigen nicht mitgeben können, besteht die Möglichkeit, diese am Empfang zu deponieren.
 

Was ist noch zu tun?

Vor der Aufnahme

  • Informieren Sie: Arbeitgeber (oder Arbeitsamt, wenn Sie zur Zeit arbeitslos sind),
    Familie, Hausarzt, Schule, Nachbarn
  • Eventuell ab- oder umbestellen: Zeitung, Post oder andere Lieferungen
  • Termine absagen oder verschieben
  • Postvollmacht erteilen
  • Pflanzen oder Haustiere versorgen lassen
  • Fällige Zahlungen erledigen

Nach der Entlassung

  • Informieren Sie: Arbeitgeber (oder das Arbeitsamt), Familie, Hausarzt, Schule, Nachbarn
  • Rückmeldung: Zeitung, Post und andere Lieferungen
  • Termine neu vergeben lassen
  • Vollmachten (Post) rückgängig machen
  • Pflanzen oder Haustiere abholen

  
<< Zur Service-Übersicht