Menü
Pressemeldungen Hollabrunn

Erstes und zweites Ausbildungsjahr der Gesundheits- und Krankenpflegeschule Hollabrunn spendeten für guten Zweck

HOLLABRUNN – Die erste und zweite Klasse der Ausbildung im gehobenen Dienst für Gesundheits- und Krankenpflege am Schulstandort Hollabrunn haben sich entschlossen, von gegenseitigen Weihnachtsgeschenken Abstand zu nehmen und den dafür vorgesehenen Betrag für einen sozialen Zweck zu spenden.

Bereits im Jahr 2016 spendeten die Schülerinnen und Schüler der ersten Klasse der Ausbildung im gehobenen Dienst für Gesundheits- und Krankenpflege auf diesem Weg an das Kinderhospiz MOKI einen namhaften Betrag. Diesem Beispiel folgend, sammelten auch die Schülerinnen und Schüler der diesjährigen 1. Klasse für das Kinderhospiz MOKI und freuten sich, diese Institution durch ihre Spende unterstützen zu können.

Die Schülerinnen und Schüler des zweiten Ausbildungsjahres im gehobenen Dienst für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege hatten sich entschieden, mit ihrem Spendenbetrag das Caritas-Projekt „Gruft Winterpaket“ zu unterstützen und überwiesen ihre Spende an die Caritas der Erzdiözese Wien.

Mit der Umsetzung ihrer karitativen Vorhaben gelang es den Schülerinnen und Schülern des ersten und zweiten Ausbildungsjahres an der Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege soziale Projekte zu unterstützen.


Bildtext
Foto 1: 
Schülerinnen und Schüler des ersten Ausbildungsjahres an der Schule für Gesundheits- und Krankenpflege Hollabrunn

Foto 2:
Schülerinnen und Schülern des zweiten Ausbildungsjahres an der Schule für Gesundheits- und Krankenpflege Hollabrunn


Medienkontakt
Karin Dörfler
Landesklinikum Hollabrunn
Tel.: +43 (0)2952 9004-21003
E-Mail senden >>