Menü
Pressemeldungen Hollabrunn

Weiterbildung spiegelt Genauigkeit bei der Aufbereitung von Sterilgut wider

HOLLABRUNN – Alexandra Stindl, Pflegeassistentin in der ZAEMP (Zentrale Aufbereitungseinheit für Medizinprodukte) am Landesklinikum Hollabrunn, schloss die Weiterbildung Sterilgutversorgung Fachkundelehrgang Teil 2 in der Sophos Akademie in Wien erfolgreich ab.

Bei dieser Weiterbildung bekamen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer vertiefende Kenntnisse in Hinblick auf Hygiene und Mikrobiologie sowie relevante Krankenhausinfektionen und spezielle Hygienemaßnahmen vermittelt. Weitere inhaltliche Schwerpunkte waren die Desinfektion und Sterilisation, die Lagerung, der Transport und die Bereitstellung sowie die erforderliche Dokumentation. Weiters standen die Vermittlung des Hygieneplans, ökologische und ökonomische Aspekte, die Aufbereitung von Endoskopen und die Instrumente in der Qualitätssicherung auf dem Lehrplan. Werkstoffkunde und rechtliche Aspekte komplettierten das Ausbildungsangebot.

Das zugehörige Fachpraktikum absolvierte PA Alexandra Stindl in der Endoskopie am Landesklinikum Hollabrunn. Ihre schriftliche Themenarbeit verfasste sie zum Thema „Aufbereitung eines flexiblen Endoskops“. Die erforderlichen Abschlussprüfungen absolvierte sie mit Bravour.

Pflegedirektorin DGKP Ingrid Czink: „Ich gratuliere Alexandra Stindl im Namen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landesklinikums sehr herzlich zu dieser absolvierten Weiterbildung. Frau Stindl beweist bei ihrer tagtäglichen Arbeit in der Zentralen Aufbereitungseinheit für Medizinprodukte in unserem Klinikum stets großes Engagement und Gewissenhaftigkeit. Überdies konnte sie ihre fachliche Qualifikation und ihr profundes Wissen im Zuge der Weiterbildung noch zusätzlich erweitern und vertiefen.“


Bildtext
PA Alexandra Stindl

Medienkontakt
Karin Dörfler
Landesklinikum Hollabrunn
Tel.: +43 (0)2952 9004-21003
E-Mail senden >>