Menü
Pressemeldungen Hollabrunn

LH-Stellvertreter Dr. Pernkopf zu Antrittsbesuch im Landesklinikum Hollabrunn

HOLLABRUNN - Die 27 NÖ Klinikstandorte stellen die medizinische und pflegerische Versorgung auf höchstem Niveau für die Niederösterreichische Bevölkerung sicher. Dr. Pernkopf besuchte nun in seiner neuen Funktion als zuständiger LH-Stellvertreter die Klinikstandorte.

„Die NÖ Kliniken sind der Gesundheits-Nahversorger schlechthin, sie helfen täglich tausenden Niederösterreicherinnen und Niederösterreichern. Im Landesklinikum Hollabrunn konnte ich mir persönlich ein Bild über die Spitzen-Leistungen der rund 520 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter machen. In ersten intensiven Gesprächen habe ich mich über die hervorragende Expertise und den großen Einsatz für die Patientinnen und Patienten überzeugt“, so LH-Stellvertreter Dr. Stephan Pernkopf.

Nach einer Präsentation über die Leistungsangebote des Landesklinikums Hollabrunn durch die Kollegiale Führung besuchte Dr. Pernkopf das NÖ Zentrum für metabolisch-bariatrische Chirurgie, die onkologische Einheit und die Sozialpsychiatrische Abteilung.

Im NÖ Zentrum für Übergewichtschirurgie werden alle gängigen Operationsverfahren angeboten. Krankhaftes Übergewicht (morbide Adipositas) ist eine chronische Krankheit, die verschiedene Ursachen haben kann. Neben der verminderten Lebensqualität kommt es häufig zum Auftreten schwerwiegender Begleiterkrankungen (Diabetes Typ II, hoher Blutdruck, Erhöhung der Blutfette und andere), die auch die Lebenserwartung reduzieren.

Die Betreuung der onkologischen Patientinnen und Patienten im Landesklinikum Hollabrunn erfolgt in enger Zusammenarbeit mit den operativen Abteilungen (Chirurgie, Frauenheilkunde) im Rahmen von regelmäßig stattfindenden Tumorboards und in Kooperation mit der Sozialpsychiatrischen Abteilung. In den meisten Fällen erfolgt die Chemotherapie ambulant in einem eigens dafür eingerichteten Therapieraum.

Die Sozialpsychiatrische Abteilung wurde Anfang Jänner 1998 als erste sozialpsychiatrische Abteilung an einem öffentlichen Krankenhaus in Niederösterreich eröffnet. In einem integrierten bio-psycho-soziotherapeutischen Behandlungsmodell werden für jede Patientin und für jeden Patienten individuelle Lösungen mittels speziell zugeschnittenen Therapieplänen erarbeitet. Dabei ist die medikamentöse Therapie nur eine von vielen Zugängen. Entscheidend ist vielmehr die angenehme Stationsatmosphäre, sowohl für das Team als auch für die Patientinnen und Patienten.


Bildtext
v.l.n.r. LH-Stv. Dr. Stephan Pernkopf mit Primarius Dr. Franz Hoffer (Leiter der Chirurgie am LK Hollabrunn); im Hintergrund: Kaufmännischer Direktor Dipl. KH-BW Andreas Mikl


Medienkontakt
Karin Dörfler
Landesklinikum Hollabrunn
Tel.: +43 (0)2952 9004-21003
E-Mail senden >>